HAARBERATUNGSTAG 24.11.

Haar- und Kopfhautanalyse mit der Kopfhautkamera und mineralischer und toxikologischer Bilanzmessung

- einfach wissen was los ist

GRÜNDE FÜR HAARAUSFALL

Vererbung oder doch “hausgemacht”?

Es gibt viele Gründe für Haarausfall – einen auf jeden Fall gibt es nicht: vererbter Haarausfall. Wir vererben Haardicke und Haaransatz, aber eine Glatze kann niemand vererben. Oder haben Sie schon mal ein Kind mit androgener Glatze gesehen – also Haarkranz an den Seiten und oben nichts?

Männer sind grundsätzlich anfälliger für Haarausfall als Frauen, da ein Mann vermehrt über die Kopfhaut Gifte ausscheidet. Bei der Frau findet eine vermehrte Giftstoffausscheidung über die Periode statt. Sobald bei einer Frau die Haare am Kopf ausfallen, ist dies ein Zeichen dafür, dass der Körper die Kopfhaut zur Unterstützung der Entgiftung beansprucht.

WAS “ENTSORGEN” WIR ÜBER DIE KOPFHAUT?

Probleme aus dem Bereich Medizinprodukte, Ernährung und  Umwelt sind ganz vorne angesiedelt. Unverträgliche oder falsch dosierte Medikamente sorgen für Probleme im Körper und somit natürlich auch in den Haaren. 

Die WHO führte in Tibet in den Mönchsklöstern Untersuchungen durch und stellte fest, das 60  der Mönche bei bester körperlicher Verfassung und vollkommen gesund sind. 

 

Ernährung und seine Auswirkung auf unsere Gesundheit 

Keine Zahnfäule, weder Kreislauf- noch Verdauungsstörungen. Die Ernährung dieser Menschen ist sehr bescheiden. Sie essen nie Fleisch, Zucker oder künstlich verarbeitete Lebensmittel. Der allgemeine Gesundheitszustand in den Industrieländern sieht dagegen alarmierend schlecht aus. Hier treten in 2 von 3 Familien Krebsfälle auf. 2 von 5 Menschen leiden und sterben an Herzproblemen und viele haben Diabetes.

Unsere Kopfhaut - ein meist unbeachtetes Teil unseres Systems

Durch die 100000 bis 150000 Haarfollikel  kann man sich die Kopfhaut als ein Sieb vorstellen, über die Abbaustoffe wie Triglyceride, vermischt mit Stoffwechselprodukten, ausgeschieden werden. Kann dies nicht erfolgen, weil die Konsistenz des Talgs zu klebrig und zu zäh ist – statt cremig und fließend  – kann es zu einem Stau kommen. Ein über Jahre anhaltender Stau verhindert eine optimale Nährstoffversorgung der Haarpapillen, die Haare werden feiner und dünner bis möglicherweichse eines Tages kein Haar mehr durch den Follikel wachsen kann. Ist die Kopfhaut nicht richtig gepflegt, baut sich eine riesige Mülldeponie auf. Ist eine Raum mit Ablagerungen gefüllt, wird der Raum nebenan genutzt, und die Glatze wird immer breiter. 

 

Entgiftung ist aber nicht das einzige Thema welches unserer Kopfhaut zusetzen kann. Massiver Stress, Ängste oder seelische Probleme – unsere Psyche ist ein ebenso ausschlaggebender Faktor. 

Desweiteren tritt in den Industrieländern nehmend Haarverlust durch eine Schwäche der Nebennieren und der Schilddrüse auf. Unter ärztlicher Behandlung sind diese Probleme wieder in Einklang zu bringen und die Verwendung von angemessenen Mengen Nahrungsergänzungsmitteln kann den Regenerierungsprozess wesentlich beschleunigen.


Bei einer vernarbenden Alopezie fallen die Haare aus und Follikel vernarbt ohne besondere Einwirkung von außen. Durch diese Störung ist es der Haarpapille nicht mehr möglich ein Haar durch den Follikel wachsen zu lassen. Die Auslöser für dieses Problem  sind noch nicht vollständig geklärt und gelten als unheilbar.

Wissenswertes

Haaraufbau

Die Schuppenschicht (Cuticula) ist die äußerste Schicht. Die zahlreichen Schuppen können 6 – 10 Schichten dick sein und ähneln einem Tannenzapfen. Dieser Schichtaufbau gilt als verhornt und abgestorben. Ist ein Haar gesund liegt die Schuppenschicht flach an und ergibt den natürlichen Glanz. Werden basische Stoffe auf das Haar aufgetragen, öffnen sich die Schuppen. Saure Produkte oder kaltes Wasser helfen der Schuppenschicht dabei, sich zu schließen und fördern den natürlichen Haarglanz.

Die Faserschicht (Cortex) macht mit 80% den größten Teil des Haares aus. Ein konventioneller Friseur arbeitet mit seinen synthetischen Farben in diesem Faserschichtbereich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HAARHEILPRAXIS ZOLLERNALB und CONNI´S-HAIRDESIGN 72458 ALBSTADT-EBINGEN.LANGWATTE 30. TELEFON 07431.9571183. BERATUNGTELEFON DIENSTAGS UND DONNERSTAGS VON 08:30-09:30 07431-9482151

Anrufen

E-Mail

Anfahrt